Image

Was kann max?

Aus den altgriechischen Begriffen ostéon für Knochen und páthos für Leiden bestehend, steht der Name Osteopathie für weit mehr als das. Es handelt sich um eine Heilmethode mit einem ganzheitlichen Ansatz, wobei der Osteopath seine exzellenten anatomischen und physiologischen Kenntnisse nutzt um die Ursache für Beschwerden zu diagnostizieren. Nahezu ausschließlich manuell, das heißt nur mit seinen Händen, ertastet der Osteopath Funktionseinschränkungen, welche sich im Bereich des Bewegungsapparates, aber auch an Organen oder im Nervensystem manifestieren können. Ebenso manuell, mit mal mehr, mal weniger sanften Techniken, werden diese aufgelöst um verlorene Funktionalität wiederherzustellen.

Zusammenfassend: Wenn das Zusammenspiel aller Strukturen ihres Körpers uneingeschränkt möglich ist, hat er auch keinen Grund sich zu beschweren.

WOBEI KANN ICH HELFEN?

Rücken- & Nackenprobleme

Schmerzen, Hexenschuss, Hernien, Blockaden, Muskelversteifung, Bewegungseinschränkungen etc. (allesamt sowohl akut, als auch chronisch)

Gelenkprobleme

Schmerzen, Frozen Shoulder, Tennisarm, Kiefergelenksbeschwerden etc.

Kopfschmerzen

Spannungskopfschmerz, Migräne, Schwindel

Sportverletzungen

Verstauchungen, Sehnenentzündung, Krämpfe, Schmerzen etc.

ORGANBESCHWERDEN

Chronische Entzündungen, Sodbrennen, Völlegefühl, Darmbeschwerden, Verstopfung, Verdauungsbeschwerden, Menstruationsbeschwerden/Unterleibsschmerzen (auch bei Endometriose), Blasenschwäche/Inkontinenz

Postoperative Beschwerden

Z.B. durch oberflächliche oder innere Vernarbungen

Immunsystem

Aufrechterhaltung und Verbesserung der körpereigenen Abwehrkräfte

Stressbedingte Symptomatiken

Schlafstörung, Tinnitus, Zähneknirschen etc.